Die Kindergruppe Grabowski e. V. ist ein rechtsfähiger, gemeinnütziger Verein. Wir sind ein sogenannter„Idealverein“, d. h. wir verfolgen keine wirtschaftlichen Zwecke. Träger des Vereins sind die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Kinder, die die Kindertagesstätte besuchen.

Finanziell sind wir zwar den öffentlichen Einrichtungen gleichgestellt, doch in ihrer Organisationsform unterscheidet sich eine Elterninitiative entscheidend von einem kommunalen oder einem privatwirtschaftlichen Kindergarten. Die Eltern der Kinder sind nicht „Kunden“, die die Betreuung ihrer Kinder bei einem Dienstleister „einkaufen“, sondern sie sind Mitglied in einem Verein, dem die Verantwortung für die Organisation der Kindergruppe obliegt. Dies wird am deutlichsten an der Tatsache, dass der Verein gegenüber unseren Erzieherinnen und Mitarbeiterinnen als Arbeitgeber auftritt.

Mitglied in unserer Elterninitiative zu werden, gibt euch die Möglichkeit, eure Kinder nicht nur einfach so gut es geht „unterzubringen“, sondern ihr könnt sie aktiv begleiten und an allen wichtigen Entscheidungen teilhaben. So besprechen wir bei den einmal im Monat stattfindenden Elternabenden sowohl organisatorische als auch pädagogische Themen. Außerdem übernehmen die Mitglieder unseres Vereins bestimmte Aufgaben (so genannte „Ämter“), die für die Organisation der Kindergruppe wichtig sind. Welches Amt man übernimmt, richtet sich nach den persönlichen Vorlieben und Stärken, die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Finanzverwaltung über die Pflege der Hofanlage bis hin zur Organisation des Putzplans. Durch diese enge Einbindung in die Organisation haben wir die Möglichkeit, unsere Erfahrungen und unsere Vorstellungen in die Kindergruppe einfließen zu lassen.

Es ist jedoch wichtig, sich darüber klar zu sein, dass eine Elterninitiative nur so gut und so engagiert sein kann, wie die Eltern, die in ihr aktiv werden! Darum erwarten wir von allen Eltern, dass sie bereit sind, Verantwortung für die Kindergruppe zu übernehmen und sich durch aktive Mitarbeit einzubringen.

Ämter und Dienste

Alle Mitglieder unserer Elterninitiative übernehmen ein bestimmtes Amt, durch welches sie die organisatorische Arbeit der Elterngruppe sicherstellen. Derzeit gibt es folgende Ämter:

  • Vorstand (bestehend aus 1. Vorsitzendem, dem Stellvertreter und dem Schatzmeister)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Homepage)
  • Organisation Koch- und Waschplan, (Notfall-) Listen
  • Ini-Vertretung / Elternvertretung
  • Hausmeister
  • Amt neue Eltern / Kinder
  • Statistikamt
  • Hof- und Pflanzen
  • Geschenke
  • Einkauf

 

Darüber hinaus gehört es zu den Aufgaben der Vereinsmitglieder, durch die Übernahme regelmäßiger Dienste den Tagesablauf der Kindergruppe zu unterstützen. Hierzu gehört unter anderem das gemeinsame Kochen mit den Kindern und das „Groß-Reine-Machen“ der Kindergruppe am Wochenende. Beide Dienste fallen je nach Mitgliederanzahl alle acht bis 10 Wochen an.

Und schließlich treffen wir uns ein bis zweimal im Jahr, um einzelne Spielgegenstände oder Räume zu erneuern bzw. zu renovieren. Solche Treffen sind meist mit einem gemeinsamen Essen verbunden und haben so den zusätzlichen Effekt, dass sich die Eltern unserer Kinder besser kennen lernen.

Elternengagement und gemeinsame Aktivitäten

Eltern-Engagement bedeutet ganz konkret:

Die Teilnahme an den monatlichen Elternabenden ist verbindlich.

Die Übernahme von Elterndiensten und Ämtern ist verpflichtend, das Tauschen organisieren die Eltern untereinander eigenständig.

Die Eltern tragen Mitverantwortung für die Organisation und den Betrieb der Kindergruppe.

Beim Kochen verwenden wir nur vegetarische Lebensmittel und Zutaten mit einem Bio-Siegel.

Viele Aktionen, die sich unsere Erzieherinnen für die Kinder ausdenken, lassen sich nur mit Unterstützung der Eltern organisieren. Hierzu gehören z. B. unsere Laternenumzüge, unser Sommerfest und unsere Weihnachtsfeier. Die aktive Unterstützung dieser Veranstaltungen durch die Eltern kommt unseren Kindern ganz unmittelbar zu Gute und sorgt immer wieder für unvergessliche Erlebnisse.